social media content

4 stetige Inspirationsquellen
Dein Social Media Content als Musiker*In

Social Media – nur einer der großen Bereiche, in die du dich als Musiker*In, gerade in der Anfangsphase, einarbeiten wirst, die mit dem Musikmachen an sich nicht viel zu tun haben. Ob du willst oder nicht, Social Media, neben Booking, Marketing, Networking, PR und Projektplanung, erledigen sich nicht von selbst. Und ohne den entsprechenden Aufwand geht es eben auch nicht voran.

Jeder will in dem Dschungel an Posts und Beiträgen da draußen gesehen werden, und wir alle wissen: das ist gar nicht so einfach. Ich will dir aber in diesem Artikel jetzt gar nicht mit irgendwelchen Metriken, besten Uhrzeiten zum Veröffentlichen von Beiträgen, oder Posting-Tricks kommen (das wird ein anderer Artikel 😉).

Was soll ich überhaupt posten?

Wir setzen heute noch einen Schritt davor an. Denn oft höre ich von Künstler*Innen, mit denen ich zusammenarbeite, die Frage: „Was soll ich denn überhaupt posten?“
Im Folgenden findest du meine 4 Quellen der Inspiration für Band- und Musikprojekte, durch die sich einfach und stetig neuer Content sammeln lässt. Einzige Voraussetzung: Hab ein Smartphone mit einigermaßen guter Kamera am Start und sei bereit, diese auch zu benutzen. 😉 Los geht’s!

(Band-)Alltag

Damit ist es eigentlich fast schon gesagt – halte einfach soviel wie möglich von deinem oder eurem Alltag als Musiker*In oder Band fest. Diese Bilder eignen sich immer besonders gut als „Fill-in“ für Tage, an denen es nichts mit einem bestimmten Bezug zu posten gibt. Hier nur einige Ideen für „Kamera-Raushol-Momente“:

  • Bandprobe / Bandmeeting
  • Unterwegs im Auto / Zug
  • Treffen mit anderen, befreundeten Musikern / Szene-Menschen
  • In Cafés / beim Essen gehen
  • Beim Songwriting / Inspirierende Orte

Gig-Promo

Das Thema Vermarktung von anstehenden Auftritten ist auch schon wieder genug Futter für einen eigenen Artikel, aber hier die Post, die auf jeden Fall stattfinden sollten:

  • Ankündigung einige Wochen vorher
  • Ankündigung ein paar Tage vorher
  • „Angekommen“ / „Vorbereitungen“ / „Soundcheck“ / „Backstage“
  • Danach-Post / Danke-Sagen

Ankündigungen

Diese Inhalte ergeben sich so zu sagen von selbst, weil du sie loswerden willst::

  • Neue Website / Shop / Special im Shop ect.
  • Single/EP oder sonstiger Release
  • Videopremiere
  • Teilen von Reviews / Kritiken / Artikeln
  • Gigs/ Festivals

Kalender-Input

Um den Mix an Postings abzurunden, lassen sich über das Jahr auch immer wieder gut zeitliche und kalendarische Ereignisse miteinbeziehen. Das Praktische hier ist, dass die Fotos für diese Postings einfach immer in einem Ordner gesammelt werden können. Je nach dem was dann ansteht, wird was Passendes rausgesucht. Welche Postings hier jeweils Sinn ergeben hängt natürlich auch stark von der Art der Präsentation eures Projektes nach außen ab. Es bleibt von Fall zu Fall individuell zu unterscheiden, inwieweit diese Art von Posts ins Konzept passt. Beispiele hier sind:

  • Neujahrsvorsätze
  • 24.01. – Tag der Komplimente
  • „Winterthemen“ (Schnee, Tee trinken, Kamin)
  • 14.02. – Valentinstag
  • Karneval
  • 08.03. – Internationaler Frauentag
  • 20. März – Frühlingsanfang
  • „Frühjahrsputz“
  • Ostern
  • Muttertag / Vatertag
  • 05.06. Welttag der Umwelt
  • „Sommerthemen“ (See, Strand, Park)
  • 30.07. Internationaler Tag der Freundschaft
  • Advents-/Weihnachtszeit / Merch als Geschenkidee
  • Jahresrückblick

Abwechslung im Content-Plan

Wie so oft im Leben steht unter dem Strich: Die Mischung macht’s! Weder wird eine Woche zugeklatscht mit Bildern aus dem Tonstudio dein oder euer Projekt aus dem Social Media-Wald hervorheben, noch ein Tag nach dem anderen mit Fotos von dir in deinem Lieblingscafé.
Mein Tipp: Versuche diese Kategorien immer wieder abzuwechseln und so eine schöne Vielfalt in deine Postings zu bringen, die deine Follower und Fans immer mal wieder auch überrascht und dich so im Gedächtnis bleiben lässt.

Ist der Content einmal gesammelt geht es im nächsten Schritt daran, einen sinnvollen und effektiven Redaktions- und Contentplan zu erarbeiten. Dies ist der Kern meines Einzel-Coachings zum Thema „Wie, was, wann, wo posten?“, das du hier findest.

WERDE TEIL MEINER NEWSLETTER COMMUNITY

Du bekommst:

Meine Checkliste
„DOs & DON’Ts für dein EPK & BOOKING-ANSCHREIBEN“

Wöchentliche Einblicke in das Musik- und Booking-Business

Tipps & Tricks zu Arbeitsstrukturen, -prozessen und -tools

Erste Hand Informationen zum Start neuer Coachings und Workshops

Starte jetzt deinen Weg hin zu mehr Effektivität und Erfolg bei allem, was nicht das „Musikmachen“ deines Musiker-Daseins betrifft!
Mein Ziel ist es, dass du weniger Zeit am Laptop, und dafür mehr Zeit im Proberaum, im Studio und auf der Bühne verbringst! 🙂 Wir lesen uns!
Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter Datenschutz.