Corinna Jacke Leuchtfeuer Booking

Die Geschichte, die wirklich zählt


In meinem ersten Entwurf von diesem Über-Mich-Text, hatte ich aufgeschrieben, was ich bisher alles erreicht habe, die vielen unterschiedlichen „Stationen“, die ich bisher in meinem Leben durchlaufen habe. Meine Abschlüsse, meine Jahre in der Musik- und Eventbranche, meine Unternehmensgründung, meine Coaching-Erfolge. Damit man dann auch bestmöglich erkennen kann, „dass ich was draufhabe.“


Doch das ist nicht die „Geschichte“, um die es an dieser Stelle geht, oder, um die es gehen sollte. Daher schreibe ich diesen Text nun noch einmal neu, und erzähle dir die Geschichte, wie ich in meinem eigenen Leben zu innerer Erfüllung fand – oder besser, wie ich lernte, diese Erfüllung zu finden. Denn ich bin noch immer dabei, Tag und Tag mehr davon zu gewinnen, wofür ich unfassbar dankbar bin.


Und warum diese Geschichte einen so großen Unterschied von der ersten Geschichte macht, ist sogleich auch schon der Dreh- und Angelpunkt meines Coaching-Ansatzes:

"Innere Erfüllung ist UNABHÄNGIG von äußerem Erfolg."


Den letzten Satz darfst du dir ruhig noch einmal durchlesen. 🙂
Mehr noch: Es ist unabhängig, egal ob es dabei um Erfolg geht, den man hat, oder den man (noch) nicht hat und gerne hätte.
Und schlussendlich: Wenn innere Erfüllung und äußerer Erfolg Hand in Hand gehen, dann wird es richtig genial!


Bevor ich in diese Geschichte tiefer eintauche, noch ein kurzer Rückblick, wie ich überhaupt an diesen Punkt gekommen bin.


Was bisher geschah


Vor ca. zwei Jahren gründete ich, nach mehreren Jahren in der Veranstalterbranche, meine Agentur Leuchtfeuer Booking - von Anfang an mit dem Ziel, unter diesem Dach nicht nur Booking-Arbeit für Bands & Events zu betreiben, sondern auch einen Großteil meiner Zeit dafür zu verwenden, mir ein Coaching- & Online-Business aufzubauen, das Musikerinnen & Musikern auf ihrem Weg unterstützen sollte. Diese ersten zwei Jahre bezog sich dieses Unterstützen mit einem starkem Fokus auf Coachings & Kurse in meinem Fachgebiet des Bookings - welches ich sowohl von Veranstalter-Seite als auch von der Band-Booker-Seite in und auswendig kenne. 


Die Coachings waren also sehr von einem "How To"-Charakter geprägt, und ich musste immer mehr feststellen, wie ich mir wünschte, den Musikerinnen & Musikern noch auf einer tiefgreifenderen Ebene helfen zu können. Und das spannende war - nicht selten kamen während des Booking- oder Außendarstellungs-Coachings andere Themen in den Sessions mit auf - Erfolgsdruck, Überforderung, Selbstzweifel, Konkurrenzdenken, Selbstwert (gerade im Kontext von Gagenverhandlungen) und vieles mehr.


Es hat eine Weile gedauert, aber in den letzten Monaten ist in meinem Kopf ein spannendes Coaching-Konzept zusammengereift, mit dem ich nun raus in die Welt gehe. Dabei geht es nicht mehr nur um das How-To, sondern zu einem großen Teil um Mindset-Arbeit und die innere Ausrichtung. Meine Vision ist es, auf diese Weise so vielen Musikerinnen und Musikern wie möglich ganzheitlich und nachhaltig dabei zu unterstützen ihren individuellen Weg hin zu innerer Erfüllung UND zu Erfolg zu finden.


Weil ich diesen Weg auch selbst gegangen bin und mir klar wurde, dass dies das ist, was ich von nun an in meinen Coachings weitergeben möchte.


Wie dieser Weg bei mir aussah, dazu kommen wir jetzt. 


Vom stetigen Rennen und doch nicht ankommen


Aspekte wie Leistung erbringen, „zeigen was man kann“ und der damit verbundene Druck zogen sich lange Zeit wie der rote Faden durch mein Leben. Schon immer war es tief drinnen in mir verankert, dass ich „gut sein muss“ in den Dingen, die ich angehe. Und praktischer Weise gab es ja auch immer direkt die passenden Systeme um meine „Leistung“ zu messen – in Noten, in Bewertungen und um nicht zu vergessen an der Anspruchsskala in meinem eigenen Kopf.


Das Paradox: Aufgrund der Erfolge, die ich ja tatsächlich in Schule, Studium und Beruf immer wieder erzielte, nahmen die Menschen um mich herum immer schnell an, dass es bei mir ja offensichtlich alles super liefe – oft ohne zu fragen, wie es mir persönlich dabei geht. Und das war auch das, was ich selbst bis erst vor einigen Jahren gar nicht in Frage stellte. Es lief ja tatsächlich super – worüber sich also beschweren?


Doch das war nur die halbe Wahrheit. Wenn ich so zurückblicke, begann es schon während meines Kultur-Management-Studiums in Karlsruhe, dass ich langsam anfing infrage zu stellen, ob „Erfolg“ alles ist, um das es geht. Denn was brachte mir das? Ich war im Dauerstress, lernte für eine Prüfung nach der nächsten, war in zusätzlichen Projekten und Hochschul-Organisationen aktiv, legte immer noch eine Schüppe drauf. Weil das einfach das war, von dem ich glaubte, dass ich es tun muss. Dass es von mir erwartet wird. Dass ich es selbst von mir erwartete.

Aspekte wie, dass mir die guten Noten selbst keine Freude mehr bereiteten, oder dass die viele Zeit, die ich mit Lernen verbrachte, auch Zeit hätte sein können, die ich für den Aufbau von mehr sozialen Verbindungen hätte nutzen können, blendete ich lange Zeit aus.


Ein neuer Anfang 10.000 km weit weg


Corinna Jacke Leuchtfeuer Booking

Die Dinge begannen sich zu ändern, als ich 2014 für ein Auslandssemester nach Peru ging. In erster Instanz war dies tatsächlich wieder nur noch eine weitere Herausforderung, die ich mir selbst stellte – in einem fremden Land leben, auf der anderen Seite der Erde, auf Spanisch studieren, und so weiter. Doch dieses halbe Jahr dort sollte so viel mehr für mich bedeuten.

In dieser neuen, anderen Kultur, in die ich sehr tiefe Einblicke erhielt, gelangte ich zum ersten Mal so richtig an den Punkt, an dem ich anfing, mich mit mir selbst auseinander zu setzen. Mein Leben und meine Lebensweise bis zu diesem Punkt zu hinterfragen.


Den Anstoß gab mir die Lebensweise der Peruaner – wie sie es schafften, jeden Tag zu etwas Besonderem zu machen (zumindest fühlte es sich für mich so an), wie sie sich selbst und das Leben nicht so ernst nahmen – und wie es vor allem nicht nur um irgendwelche Leistungen ging, sondern darum, eine gute Zeit zu haben.


Zur gleichen Zeit stieß ich auf einen 8-wöchigen Online-Kurs zum Thema „Positive Psychology“, für den ich mich, ohne lange zu überlegen, anmeldete. Ich sog die Inhalte und das Wissen rund um die Themen „glücklich sein“, „Zufriedenheit“ und „Erfüllung“ auf wie Schwamm und ich gelangte schnell zu der Erkenntnis, die für mich alles veränderte:

"Ich war erfolgreich in dem, was ich tat, aber ich war nicht innerlich erfüllt."


Das tun, was sich gut anfühlt


Das war der Wendepunkt. Ich tauchte tief ein in die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Intuition und Selbst-Reflektion. Diese Reise, die dort vor sechs Jahren begann, hält bis heute an, wird von Tag zu Tag intensiver und hält immer wieder aufs Neue Überraschungen für mich bereit.


Zurück in Deutschland war eine der ersten Konsequenzen, die ich damals aus meiner neu gewonnenen Klarheit zog, dass ich von nun an nicht mehr das machen würde, von dem ich glaubte, dass ich es machen muss, sondern mehr und mehr das, was ich tun wollte und was sich vor allem gut anfühlte.


Seit dem sind in relativ kurzer Zeit viele Dinge passiert (von meinen Jahren in der Event-Leitung bei Rausgegangen bis zur Gründung meiner eigenen Booking-Agentur & Coaching Business), die sich nicht nur zu der jeweiligen Zeit gut und richtig angefühlt haben, sondern die mir alle auf ihre Weise wieder neue Erkenntnisse gelehrt haben und mich Schritt für Schritt an den Punk gebracht haben, an dem ich heute bin.


Und der Punkt, an dem ich heute bin, ist der, an dem ich mit Leidenschaft all mein Wissen und meine Erkenntnisse rund um die Mindset-Arbeit im Hinblick auf Erfüllung UND Erfolg weitergebe.


Erfüllung UND Erfolg für Musiker*innen


Corinna Jacke Leuchtfeuer Booking

Ich liebe die Zusammenarbeit mit Musikerinnen und Musikern, die ich in den vergangenen Jahren in den verschiedensten Rollen – von der Veranstalterin über die Bookerin bis hin zur Managerin - ausführen durfte. Mir bereitet es unglaublich viel Freude, vor allem im Zuge meiner Coachings, verschiedenste Musik-Acts kennen lernen, begleiten, unterstützen und vor allem mit meinem Input wachsen sehen zu dürfen. Das gibt mir viel zurück, viel mehr, als die Organisation der Events, die ich die Jahre zuvor gemacht hatte, es je könnte. Natürlich hat das auch immer Spaß gemacht, aber die direkte Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern findet nochmal auf einer ganz anderen Ebene statt.


Heute sehe es wirklich als meine Berufung an, Menschen wie dir in dieser Branche, die, wie ich weiß, geprägt ist von Leistungsdruck, Konkurrenzdenken und oft auch Selbstzweifeln, dabei zu helfen, ihren eigenen, individuellen Weg zu innerlicher Erfüllung UND äußerlichem Erfolg zu finden und zu gehen. 

"Ich bin überzeugt: Jede Musikerin und jeder Musiker braucht nicht nur einen Manager, sondern auch einen Coach & Mentor, der ihm zur Seite steht! "

In meinem Persönlichkeits-Coaching begleite ich dich auf deinem ganz individuellen Weg – egal ob bei deinen ersten Schritten, hin zu deinem großen Durchbruch oder darüber hinaus! Bei mir stehen dein Wohl und du als Mensch im Vordergrund. Strategien & Tools sind wichtig – und auch daran werden wir arbeiten-, jedoch machen diese nur einen kleinen Teil des Erfolg-Rezepts aus.


Der entscheidende Faktor bist du selbst! In auf dich zugeschnittenen Sessions werden wir dein Inneres & dein Mindset auf Erfüllung UND Erfolg ausrichten – den Erfolg, den du dir wünschst, denn allein schon dies kann für jeden Menschen etwas anderes bedeuten.


Was bedeuten Erfüllung und Erfolg für dich und dein Musikprojekt? Lass es uns zusammen herausfinden, lass es uns zusammen verwirklichen, lass uns zusammen dein Leuchtfeuer zünden!


​Deine Corinna


PS: Du willst noch ein paar Fun-Facts über mich wissen? Wirf mal einen Blick in das "About Me"-Story-Highlight auf meinem Instagram-Profil. 😉