Förderstellen leuchtfeuer booking

Förderstellen für Bands & Musikprojekte

Mit diesem Beitrag begeben wir uns wieder hinüber zum Thema Projektmanagement. Ein essenzieller Teil ist in jedem Fall immer die Finanzierung. Egal, ob du einen Videodreh realisieren, eine neue EP rausbringen oder eine Tour im Ausland planen möchtest. Viele Musiker*innen, wie ich immer wieder feststelle, wissen an der Stelle gar nicht um die doch nicht wenigen Möglichkeiten der finanziellen Förderung, auf die sie sich bewerben könnten.

Nachfolgend habe ich dir meine Favoriten der Förderstellen (Reihenfolge hat keine Bedeutung) zusammengestellt. Da es dabei natürlich um Stellen handelt, mit denen ich auch während meiner Arbeit in Kontakt gekommen bin, befinden diese sich also zumeist im Raum NRW, aber auch einige auf Bundesebene. 😊

Kulturamt der Stadt Köln – Tonträger-Produktion

Das Kulturamt der Stadt Köln, genauer gesagt das Referat für Popkultur, bietet jedes Jahr Förderungen für die physische Produktion von Platten und CDs an. Wichtig ist natürlich, dass der sich bewerbende Act einen Bezug zu Köln hat. Außerdem achtet der Beirat, der entscheidet, wer eine Förderung erhält, darauf, dass der Förderbedarf aus inhaltlichen Entscheidungen heraus begründet ist. Also mit anderen Worten, die Förderung soll zum qualitativen Mehrwert des Produktes (zb. ein besonderer Gastmusiker kann dann eingeladen werden, ein spezieller Grafiker macht das Cover, und so weiter) beitragen und nicht nur einfach zb. das Marketing finanzieren. 😉

Facts:

Link: https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/popkultur

Gebiet: Köln

Deadline: 15. Januar

Eigenanteil: 10%-30%

Antragssumme: maximal 10.000€

Kulturamt der Stadt Köln – Cologne Music Export

Ebenfalls unter dem Dach des Referats für Popkultur gibt es das Programm Cologne Music Export, das Förderungen für Shows von aus Köln stammenden Bands im Ausland anbietet. Denn gerade für Shows im Ausland sind die Kosten für Logistik, Übernachtungen und vielleicht für extra Personal für Ton und Licht, das mitgenommen werden soll, nicht gerade gering.
Hilfreich – aber kein Muss – für deinen Antrag ist, wenn die Show-Termine, um die es geht, dir bereits vorliegen und im besten Falle auch bereits bestätigt sind.

Facts:

Link: https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/popkultur

Gebiet: Köln

Deadline: 15. Januar

Eigenanteil: 10%-30%

Antragssumme: maximal 5.000€

Initiative Musik

Die Initiative Musik mit sitz in Berlin bietet deutschlandweit Förderungen für verschiedenste Themen an, die im Laufe eines Musikprojektes anstehen können:

  • Audio- und audiovisuelle Aufnahmen
  • Herstellung von Ton- und Bildtonträgern
  • Digitalisierung
  • Promotion- und Marketingmaßnahmen
  • Konzertauftritte von Künstlern im Rahmen von Konzert- und sonstigen Veranstaltungstourneen
  • Teilnahme an internationalen Musikwettbewerben oder Musikmessen/Showcases
  • Kurztour (Ausland)

Die Besonderheit eines Antrages bei der Initiative Musik ist, dass du diesen immer zusammen mit einem Unternehmer der Musikwirtschaft stellen musst. Möglichkeiten hier sind:

  • Künstlermanagements
  • Künstleragenturen
  • Musikproduzenten
  • Musikverlage
  • Hersteller Audio- bzw. audiovisueller Aufnahmen
  • Tournee- und Konzertveranstalter

Facts:

Link: http://initiative-musik.de/foerderprogramme/kuenstler.html

http://initiative-musik.de/foerderprogramme/kurztour.html

Gebiet: Bundesweit

Deadline: Die Bewerbungen laufen je „Förderrunde“, die Deadline der einzelnen Förderrunden können hier eingesehen werden: http://initiative-musik.de/foerderprogramme/termine.html

Eigenanteil: 60%

Antragssumme: Maximum von 30.000€ pro Jahr und ein Minimum von 10.000€ je Antrag

Musikfonds des Bundes

Auch der Musikfonds des Bundes bietet deutschlandweit Förderungen an. Förderfähig sind    insbesondere:    künstlerische    Honorare    in    angemessener    Höhe, projektbezogene    Personalkosten,    Reise-    und    Übernachtungskosten  sowie Produktionskosten. Wichtig hier ist, die Ausrichtung dieser Förderinstitution im Blick zu haben: „Der Musikfonds fördert avantgardistische Musik aller Sparten wie u.a. Neue Musik und zeitgenössische Moderne; Jazz und improvisierte Musik; freie Musik und Echtzeitmusik; elektronische und elektroakustische Musik; experimentellen HipHop, Pop und Rock; radikale Strömungen von DJing und Dance Music; Audio-Installationen und Klangkunst.“

Facts:

Link: https://www.musikfonds.de/forderung

Gebiet: Bundesweit

Deadline: jeweils zum 31. Januar, 30. April, 30. September

Eigenanteil: genauer Satz nicht angegeben

Antragssumme: Maximum von 50.000€ pro Jahr, bereits eine Ko-Finanzierung zu haben ist hilfreich. Für Projekte, deren Gesamtkosten 10.000€ nicht überschreiten, können Anträge mit einer Fördersumme bis zu max. 2000€ gestellt werden.

ecce – Individuelle KünstlerInnen Förderung

Das european centre for creative economy bietet unter anderem eine “Individuelle KünstlerInnen Förderung”, kurz IKF an.

„Die Individuelle Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF) ist ein Förderprogramm für KünstlerInnen des Ruhrgebiets und offen für alle künstlerischen Berufe und Sparten wie der Bildenden Kunst, Literatur, Musik, Darstellenden Kunst, Film, Medienkunst, Architektur oder Design.“

Facts:

Link: https://www.e-c-c-e.de/individuelle-kuenstlerinnen-foerderung.html#c9143

Gebiet: Ruhrgebiet

Deadline: steht noch nicht fest

Eigenanteil: nicht angegeben

create music NRW

Neben einem großen Netzwerk und Workshops zu verschiedenen Themen bietet create music NRW im Raum NRW auch eine „Bandförderung“ an.

„Ihr plant ein Projekt, was euch als Band weiterbringt? Ihr wollt ins Studio gehen, ein Video drehen, Fotos schießen oder noch etwas ganz anderes machen? Dann könnt ihr euch bei uns für eine Förderung eures Vorhabens bewerben.“

Zweimal im Jahr vergeben sie in diesem Rahmen kleine finanzielle Zuschüsse in Höhe von 300€ direkt an einzelne Bands.

Auch gibt es eine Projektförderung per Antragsverfahren, worüber z.B. Festivals, Konzertreihen oder ähnliches gefördert werden.

Facts:

Link: https://www.create-music.info/foerderung/

Gebiet: NRW

Deadline: 16. Juni (JETZT noch bewerben!)

Eigenanteil: Differenz zwischen den 300€ und euren Projektkosten, also mindestens 200€.

Antragssumme: Die Projektkosten müssen mindestens 500€ betragen, wovon dann 300€ gefördert werden.

popNRW

popNRW hat sich voll und ganz der Nachwuchsförderung verschrieben und bietet in dem Rahmen verschiedenste Formen der Förderung an.

Das Förderprogramm initiiert zb. die Verleihung des popNRW-Preises, popNRW-Abende auf Festivals in NRW, verschiedene Workshopangebote, Showcases auf internationalen Festivals und bietet außerdem gezielte Förderung bei Touren über die Grenzen von NRW hinaus an. 

WERDE TEIL MEINER NEWSLETTER COMMUNITY

Du bekommst:

Meine Checkliste
„DOs & DON’Ts für dein EPK & BOOKING-ANSCHREIBEN“
 
Wöchentliche Tipps & Tricks zu meinen Themen Booking, Projektplanung & Social Media
 
Input zu Arbeitsstrukturen, -prozessen und -tools
 
Einblicke in das Musik- und Booking-Business
 
Erste Hand Informationen zum Start neuer Coachings und Workshops
 
Starte jetzt deinen Weg hin zu mehr Effektivität und Erfolg bei allem, was nicht das „Musikmachen“ deines Musiker-Daseins betrifft!
 
Mein Ziel ist es, dass du weniger Zeit am Laptop, und dafür mehr Zeit im Proberaum, im Studio und auf der Bühne verbringst! 🙂 
 
Wir lesen uns, bis dann, Corinna


Du kannst dich jederzeit mit einem Klick wieder abmelden. Meine E-Mails enthalten neben zahlreichen kostenlosen Tipps und Inhalten auch Informationen zu meinen Produkten, Angeboten, Aktionen und zu meinem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung erhältst du unter 
Datenschutz.

Corinna Jacke leuchtfeuer booking